single.php

Categorieën

Zielgruppe
Themen
Verborgen Twenty Twente categorie
Zur Übersicht aller Themen

Expatriierte im Rampenlicht

Expats in the spotlight

Die Expatriierten Yean-Sheng Yong und Way-Ying Yip über niederländische Direktheit, Fahrrad fahren und das Kennenlernen von neuen Freunden

Von =30 bis -10 Grad: Als Yean-Sheng Yong in den Niederlanden aus Malaysia im Februar 2012 ankam wartete nicht gerade ein warmer Willkommengruß auf ihn, zumindest nicht was das Wetter betrifft. Die Niederlande machte gerade eine der kältesten Winter der niederländischen Geschichte durch. Dennoch, die harten Winter haben ihn nicht davon abgehalten hier zu bleiben. Mittlerweile ist auch seine Frau Wai-Ying Yip in Enschede. Die beiden genießen ihr neues Leben hier in vollen Zügen.

Eingewöhnen

Mit einem Master Abschluss an einer der Universitäten in Kuala Lumpur, Yean-Sheng war erpicht darauf seine Promovierung zum Doktor im Ausland zu machen. Seine Ambition brachte ihn zur Optimal Sciences Group an der Universität Twente, wo er nun Forschung zur Interaktion von Licht und Materie auf Nanomaßstab betreibt. Wai-Ying Yip war in Kuala Lumpur zu der Zeit. „Wir wollten sichergehen, dass wir uns definitiv hier neiderlassen können“, erklärt Yean-Sheng.

Wie ein warmes Bad

Sich eingewöhnen war kein Problem. Obwohl sich Yean-Sheng an die Kälte gewöhnen musste, war die Universitätsumgebung wie ein warmes Bad für ihn. „Jeder auf dem Campus war unglaublich hilfsbereit und gastfreundlich. Die Kooperation zwischen den verschiedenen Projekten wird viel unterstützt und jeder hilft jedem. Die Niederländer sind sehr direkt. Sie wollen einem direkt sagen wenn sie mit etwas nicht einverstanden sind oder etwas nicht mögen. Wir in Malaysia sind da anders. Das hat ein bisschen gebraucht bis ich mich daran gewöhnt hatte, aber nun schätze ich es sehr. Man weiß woran man bei den Leuten ist.“

Expat Center Twente

Wai-Ying lebt nun mit ihm in Enschede. Sie fand es etwas schwieriger hier Fuß zu fassen. „ich hatte keinen Job, ich studierte nicht hier und ich hatte keine Freunde als ich hier ankam. Ich hatte nur meinen Mann. Das war eine schwierige Zeit für mich. Aber dann wurden wir zu einem Workshop eingeladen zum Thema Ausfüllen von Steuerrückzahlungen im Expat Center Twente. Die helfen Expatriierten in der Region zu lernen wie Dinge hier funktionieren. Nach dem Workshop erhielt ich eine E-Mail mit der Info, dass sie für Freiwillige suchten die bereit dazu waren über ihre Erfahrungen als Expatriierte in den Niederlanden zu berichten. Am Ende verbrachte ich zweieinhalb Jahre damit als Freiwillige im Expat Center Twente  zu arbeiten und habe viele Freunde kennengelernt!“

Sich willkommen fühlen

Das Expat Center Twente ist Teil des WTC Twente, welches der Hauptpunkt für den Kontakt der Region mit internationalen Unternehmen ist. Die Leute sind mittlerweile wie eine Art zweite Familie für Wai-Ying. „Das WTC Twente hat mir viel Unterstützung geboten. Es ist immer schön wenn Menschen einen im Ausland verstehen und einem helfen. Ich wollte, dass sich auch andere Expatriierte so willkommen fühlen wie ich. Als Enschede seinen eigenen Zweig im Bereich Immigration und Einbürgerung 2014 für expatriierte bekam, habe ich mich entschieden, dass ich etwas zurückgeben wollte. Schnell stand ich jede Woche im Rathaus und half neu eingetroffenen Expatriierten mit meinem Wissen und einer Erfahrung, vom Finden von Sprachkursen bis hin zum bestmöglichen Reiseweg nach Deutschland. Aufgrund meines neuen Jobs an der HAN Fachhochschule habe ich momentan keine Zeit mehr meine Freiwilligentätigkeit auszuführen, aber ich hoffe, dass ich in Zukunft in der Lage bin das wieder zu machen.“

Fahrrad fahren

Das Paar ist momentan am Überlegen die Niederlande zu verlassen. Nächstes Jahr, wenn er mit seinem Doktor fertig ist, möchte Yean-Sheng gerne einen Arbeitsplatz in den Niederlanden finden. „Wir lieben es hier und haben inzwischen viele Freunde. Wir fahren oft Fahrrad in unserer Freizeit. Manchmal mache ich meiner Familie gegenüber Witze, dass die Radwege hier in den Niederlanden breiter sind als unsere Autobahnen in Malaysia. Außerdem haben wir gelernt das Wetter hier mehr zu schätzen. In Malaysia ist es immer Sommer. Hier kann man sehen wie sich die Jahreszeiten verändern.“

Wollen Sie mehr darüber wissen wie es ist ein Expat in den Niederlanden und speziell in Twente zu sein? Lesen Sie alles zu diesem Thema auf unserer speziellen Seite!